Budrus: Dokumentarfilm, O.m.U., 78 min

Posted on 24 Juni 2012

Palästina Tage 2012
Freitag, 13.07.2012, 19:30 Uhr

Der Film von 2010 dokumentiert fünf Jahre gewaltfreien Widerstandes gegen die israelische Mauer, die nicht entlang der Grünen Linie verläuft, sondern tief in palästinensisches Gebiet einschneidet. Die Bauern verlieren ihre Existenzgrundlage, da sie keinen Zugang zu ihren Ländereien haben. Zudem werden Hunderttausende wertvoller Olivenbäume entwurzelt.

Eines der betroffenen Dörfer ist Budrus, 40 km nordwestlich von Ramallah gelegen. Dort gründet Ayed Morrar über alle Parteigrenzen hinweg ein Volkskomitee und organisiert friedliche Demonstrationen. Zu Beginn sind es ausschließlich Männer, die sich den Bulldozern entgegenstellen, doch Morrars 15-jährige Tochter Iltesam überzeugt ihn bald, dass die Protestaktionen nur gemeinsam mit den Frauen des Dorfes erfolgreich sein werden.

Durch beharrlichen gemeinsamen Widerstand gelingt es den Dorfbewohnern und einer wachsenden Zahl israelischer und internationaler Unterstützer, dass der geplante Verlauf der Mauer verändert werden muss. So geht zumindest weit weniger Land verloren.

Der Regisseurin war es wichtig, auch die Akteure auf israelischer Seite zu zeigen, wie Yasmine Levi, Kommandeurin der israelischen Grenzpolizei, und Doron Spielman, ein Sprecher der israelischen Armee.

Produzenten: Julia Bacha, Rula Salameh, Ronit Avni
Gasteig, Vortragssaal der Bibliothek
Eintritt 7 Euro


No responses yet. You could be the first!

Leave a Response

Recent Posts

Tag Cloud

Meta

Palästina Komitee München is proudly powered by WordPress and the SubtleFlux theme.

Copyright © Palästina Komitee München