Halima Irmeilat: Die Madres von Tulkarem

Posted on 24 Juni 2012

Palästina Tage 2012
Dienstag, 17.07.2012, 19:30 Uhr

Ein Großteil der palästinensischen politischen Gefangenen ist in israelischen Gefängnissen inhaftiert – ein klarer Verstoß gegen Art. 49 der Genfer Konvention, welcher den Transfer von Personen aus besetztem Gebiet in das Gebiet der Besatzungsmacht untersagt.

Jeden Dienstag versammeln sich in Tulkarem gegenüber dem Büro des Internationalen Roten Kreuzes, das Besuchsfahrten für die Angehörigen nach Israel organisiert, die Mitglieder des Prisoners‘ Family Club zu einem Sit-in. Dabei halten die Mütter, Schwestern und Ehefrauen Fotos der inhaftierten Angehörigen in den Händen, ähnlich den Madres in Argentinien, die während der argentinischen Militärdiktatur mit Fotos ihrer verschwundenen Angehörigen auf der Plaza de Mayo in Buenos Aires demonstrierten.

Halima Irmeilat, die Gründerin und Direktorin des Prisoners‘ Family Club in Tulkarem, berichtet über die Haftbedingungen in israelischen Gefängnissen und ihre Organisation, welche die Gefangenen und ihre Familien durch Beratung, die Durchführung regelmäßiger Besuche der Inhaftierten, juristischen Beistand, Öffentlichkeitsarbeit und – nach der Haftzeit – durch Vermittlung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen unterstützt.

Vortrag in arabischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Gasteig, Vortragssaal der Bibliothek
Eintritt 7 Euro


No responses yet. You could be the first!

Leave a Response

Recent Posts

Tag Cloud

Meta

Palästina Komitee München is proudly powered by WordPress and the SubtleFlux theme.

Copyright © Palästina Komitee München