Route 181 – Fragmente einer Reise in Palästina / Israel. Teil 1: Der Süden

Posted on 03 Oktober 2014

Palästina-Tage 2014
Samstag, 11.10.2014 19:30

Die Dokumentation der beiden Regisseure Eyal Sivan (isr.) und Michel Khleifi (pal.), die entlang einer imaginären Route 181 – entsprechend der von der UNO-Resolution 181 am 29.11.1947 gezogenen Teilungslinie – die palästinensisch-israelischen Grenze befahren, zeigt die Konflikte und tiefen Wunden, die die Staatsgründung
Israels von 1948 verursacht hat. Auf ihrer Reise vom Süden des Landes in den Norden begegnen sie Menschen, die
seit Jahrzehnten mit diesem Konflikt leben und die sich zynisch, humorvoll oder gewaltsam gegen die jeweiligen Nachbarn abgrenzen. „Ein Dokument des absurden Status Quo“ (kino-zeit.de).

Der Film löste seinerzeit nach der Erstausstrahlung bei ARTE heftige Kontroversen und Proteste gegen das „Verständnis für die Situation der Palästinenser“ aus.

Israelisch-palästinensische Gemeinschaftsproduktion 2003
Gezeigt wird Teil 1 mit anschließender Diskussion
Die Teile 2 „Das Zentrum“ und 3 „Der Norden“ werden später als eigenständige Veranstaltungen angeboten.

Gasteig, Vortragssaal der Bibliothek
Eintritt 7 Euro


Responses are closed for this post.

Recent Posts

Tag Cloud

Meta

Palästina Komitee München is proudly powered by WordPress and the SubtleFlux theme.

Copyright © Palästina Komitee München